{asdasd}
 
Sie sind hier: Senne | 
Mittwoch, 12. Februar 2020

SPD und Grüne lehnen Einführung des 365-Euro-Tickets für Bus und Bahn ab

Bus und Bahn für einen Euro pro Tag

CDU will Bus und Bahn für einen Euro pro Tag durch Fördermittel (Foto: Lange)

Bus und Bahn in Bielefeld für einen Euro am Tag: Das hat die CDU-Fraktion im Rat gefordert. SPD, Grüne & Co. lehnten den Antrag jedoch ab, ein 365-Tage-Ticket einzuführen. Stattdessen schickte Paprika den Antrag zur „Prüfung“ in eine Art Dauerschleife. „Falsch‘“, meinte CDU-Fraktionsvorsitzender Ralf Nettelstroth, „wir könnten jetzt Fördermittel vom Bund bekommen. Diese Chance verspielt Paprika.“

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr das Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz verabschiedet. Darin sind auch Projekte für eine Verbesserung von Bus und Bahn enthalten. Unter anderem sollen zehn Modell-Städte ausgewählt werden, die mit Fördergeld vom Bund für eine Testphase von fünf Jahren ein 365-Ticket für Bus und Bahn einführen können. Da hätte auch Bielefeld dabei sein können.

Schon vor Beginn der Ratssitzung weigerten sich SPD, Grüne und Linke, die CDU-Initiative als ordentlichen Tagesordnungspunkt zu behandeln. Paprika machte sich zweifelhafte Argumente der Stadtwerke, wie zum Beispiel die Ablehnung von günstigen Tickets, zu Eigen und ließ den Antrag zusammen mit dem Luftreinhalteplan beraten.


© 2020 CDU Bielefeld - Senne